Flächendeckende Maut – nein danke!

In regelmäßigen Abständen wird man mit spannenden Ideen mancher politischer Mitbewerber konfrontiert. Manche sind entbehrlich, manche abenteuerlich doch ein aktueller SPÖ-Vorschlag ist zudem höchst gefährlich! Die Forderung nach einer flächendeckenden Maut ist ein Angriff auf die steirischen Regionen. Denn all jenen, die meinen damit könnten sie Transportunternehmer treffen, sei gesagt, dass Wirtschaft ohne Verkehr nicht stattfinden kann. Nicht in Graz und nicht im ländlichen Raum.

Betroffen wären vor allem Klein- und Mittelbetriebe wie z.B. Handwerker, Landwirte oder Baumeister in den ländlicheren Gebieten. Jeder Transport über 3,5 Tonnen – vom Schulbus bis zum Kühltransporter. Somit wäre eine derartige Maut eine versteckte Massensteuer, die im Endeffekt mehr zerstört als sie jemals einbringen könnte. Wir brauchen konkrete Entlastungen für die Unternehmen – keine zusätzlichen Gebühren und Abgaben. Die heimische Wirtschaft wird bereits über alle Maße belastet.

So kann es aus unserer Sicht nicht weitergehen. Statt ständig neuer Regelungen, Abgaben und Verordnungen  brauchen wir Entlastungen, Vereinfachungen und Wertschätzung fürs Unternehmertum. Zum Wohle des Wirtschaftsstandortes und zum Wohle der nächsten Generation!

von Kurt Egger

Schreibe einen Kommentar

Unsere Bundesregierung braucht wirklich einen New Deal

Warum „Neustart“ bereits jetzt das Unwort des Jahres ist...

Wir haben einen neuen Bundeskanzler. Es soll zu einem Neustart kommen. Die Wirtschaft atmet auf – Faymann ist Geschichte. Doch wie lange hält dieses Gefühl an? Zwei Wochen? Drei Mo...

Mehr lesen

„Unternehmer sind Vorbilder, keine Feindbilder!“

Wertschätzung für Unternehmer und Unternehmerinnen – denn wir sind es ihnen schuldig!

„Unternehmer sind Vorbilder, keine Feindbilder!“ Nicht umsonst verwendet diesen Spruch unser Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in vielen seiner aktuellen Reden....

Mehr lesen