Business Lounge zur Zukunft des Handels

Der stationäre Handel, wie wir ihn kennen, befindet sich im Umbruch. Online-Giganten wie Amazon, Zalando und eBay festigen sich zunehmend als Führer im westlichen Markt. Hat der Handel überhaupt noch Zukunft? Diese Frage stand im Zentrum der WB-Business Lounge.

Nach dem Impulsvortrag des deutschen disrooptive-Gründers Ruppert Bodmeier diskutierten  WK-Vizepräsident Andreas Herz, der „Mr. Amazon aus der Steiermark“ Roland Fink (niceshops) und Jungunternehmerin Katharina Habel (Big Power/Vulcano) und zeigten auf, wie sich Unternehmen gegen Amazon & Co behaupten können.

 

Fotocredit: Foto Fischer

von Kurt Egger

Schreibe einen Kommentar

Unternehmerfrühstück in der „Tanzmühle“ in St. Peter i.S.

Die Wirtschaftsbund-Bezirksgruppe Deutschlandsberg mit ihrem Bezirksgruppenobmann KommR. Kainz hat unlängst alle Unternehmerinnen und Unternehmer der Gemeinde St. Peter i.S. sehr h...

Mehr lesen

Wechsel im Wirtschaftsbund

Kurt Egger wird Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes Die Nachfolge als Direktor des Wirtschaftsbund Steiermark tritt Jochen Pack an Der Wirtschaftsbund Steiermark...

Mehr lesen